NEW WORK

Wie möchten wir zukünftig arbeiten? Wie wollen wir uns vernetzen? Was müssen wir tun, um uns an eine sich schnell verändernde Arbeitswelt anzupassen? Mit diesen Fragen befasst sich der Bereich New Work oder auch „Arbeiten 4.0“. Gesamtgesellschaftliche Entwicklungen wie Digitalisierung, demografischer Wandel und Diversifizierung, Globalisierung und Nachhaltigkeit betreffen auch und in besonderem Maße das Arbeitsleben. Teams werden heterogener, mobile und virtuelle Zusammenarbeit rückt in den Fokus und Organisationen müssen flexibel agieren, um wirtschaftlich erfolgreich zu bleiben.

Wir beraten Sie im Umgang mit neuen Arbeitsweisen (z. B. Arbeiten im Rollenmodell, digitale Methoden der Zusammenarbeit, Agilität) und einer wachsenden Diversität in Ihrem Team (z. B. in Form von heterogenen Abteilungen und Teams, Personalentwicklung der Mitarbeiter*innen, Wissensmanagement, Konfliktberatung). Dabei werden wir Sie eng bei der Veränderung von Organisationskultur und der Implementierung neuer Führungsansätze begleiten, um die Instrumente von New Work in Ihrer Organisation umzusetzen. Somit findet eine ganzheitliche Begleitung auf organisationaler Ebene, Teamebene und Ebene der einzelnen Mitarbeiter*innen statt.

Wir bieten Ihnen:

Wissen geht zumeist komplett verloren, wenn Mitarbeiter*innen die Organisation bzw. das Unternehmen verlassen und vorab ihr wertschöpfendes Erfahrungswissen nicht geteilt oder gesichert haben. Aber auch im Arbeitsalltag entstehen durch fehlende Dokumentation und unzureichende Standards zum Teilen von Wissen oft Doppelarbeiten und Ineffizienzen. Das Management von wertvollem Wissen verlangt von Verwaltungen und Unternehmen, dass das vorhandene Expertenwissen auf viele Schultern verteilt wird (Wissenstransfer) und keine übermäßige Abhängigkeit von einzelnen Fachexperten besteht.

Unsere Leistungen:
  • Identifikation des Reifegrades des aktuellen Wissensmanagements, Identifikation von Wissenszielen und Ableitung eines konkreten Handlungsbedarfes
  • Ableitung von Wissensmanagement-Instrumenten in der Organisations-, Prozess- und IT-Ebene
  • Begleitung bei der nachhaltigen Implementierung dieser Instrumente und Befähigung der Mitarbeiter*innen (z. B. Intranet, Wiki, Prozessmanagement, Lesson Learned-Beratungen)
  • Begleitung des kulturellen Wandels hin zu einer Organisation, in der Wissen geteilt und weiterentwickelt wird
  • Evaluation eingeführter Maßnahmen und ggf. Nachsteuerung

Agilität bietet einen strukturierten Rahmen für die ständige Anpassung an neue Anforderungen und Erkenntnisse. Dadurch hat sich diese Arbeitsweise gerade in den Feldern der Digitalisierung, Entwicklung und Projektarbeit stark verbreitet. Überall da, wo schnelle Lösungen für komplexe Probleme benötigt werden, ist Agilität gefragt.
Agile Methoden ermöglichen es, diese neue Arbeitsweise im Kleinen zu testen und machen die Vorteile von New Work erlebbar. Sie können von (Projekt-)Teams, Abteilungen oder einzelnen Mitarbeiter*innen genutzt werden. Sie schaffen Transparenz über Abläufe und Prozesse, ermöglichen Partizipation und regen die Eigenverantwortung von Teams und Mitarbeiter*innen an. Die Selbststeuerung im Team stufenweise zu erhöhen, fördert das Engagement der Mitarbeiter*innen. Führungskräfte profitieren von einer Entlastung an den Stellen, an denen das Team die besten Lösungen selbst findet. Nutzen Sie die Vorteile des agilen Arbeitens und führen Sie mit unserer Begleitung agile Methoden ein.

Unsere Leistungen:
  • Beratung bei der Nutzung von Canvas (z.B. Projekt Canvas oder Business Model Canvas)
  • Einführung von Kanban, OKR-Methodik oder Scrum auf Teamebene oder zur abteilungsübergreifenden Koordination
  • Methodenschulung und Trainings
  • Agiles Projektmanagement mit den Mitarbeitenden und somit Wissenstransfer in der Projektdurchführung

Die Digitalisierung der Arbeitswelt erfordert neue Formate, um auch über räumliche Entfernungen hinweg effizient zusammenarbeiten zu können. Online-Tools können Vieles erleichtern, bringen aber auch neue Herausforderungen mit sich. Wir haben viel Erfahrung im Umgang mit virtuellen Kollaborationsplattformen und anderen digitalen Methoden, die wir gerne an Sie weitergeben.

Unsere Leistungen:
  • Einrichtung virtueller Meeting- und Datenräume zum Austausch mit unseren Kunden
  • Durchführung von Online-Umfragen
  • Erstellung von Videopodcasts
  • Durchführung von interaktiven Workshops auf virtuellen Kollaborationsplattformen
  • Veranstaltung von Bürgerforen und Beteiligungsformaten auf digitalen Plattformen
  • Auswahl geeigneter digitaler Tools für Ihre Organisation (z. B. Wiki-System, Foren, Chats, digitale Flipcharts und Leinwände, Videokonferenzsysteme)
  • Schulung der Mitarbeiter*innen im Umgang mit digitalen Tools
  • Begleitung bei der Einführung von digitalen Tools in Zusammenarbeit mit unseren IT-Partnern

Jede Organisation entwickelt ihre individuelle Kultur. Sie wird besonders geprägt durch den Unternehmenszweck, die Abläufe, Strukturen und Technologien sowie dem Verhalten von Führungskräften. Dadurch bilden sich explizite und implizite Regeln der Zusammenarbeit und gelebte Werte. New Work richtet den Blick auf das, was bislang weitgehend unbeachtet blieb. Denn selbst notwendige Innovationen und gut begründete Strategiewechsel scheitern, wenn in den Köpfen und in der Zusammenarbeit alles bleibt, wie es ist.

Wir bieten Ihnen:
  • Analyse der förderlichen und hinderlichen Aspekte der Organisationskultur
  • Gestaltung von Maßnahmen für einen Wandel hin zu mehr Kooperationsfreude, Anpassungsfähigkeit und Kundenzentrierung
  • Begleitete Einführung von Leitlinien-Prozessen, agilen Methoden und Management Drives
  • Durchführung von Workshops, Führungskräfte-Coachings und Schulungen
  • Kommunikationsunterstützung (z. B. Newsletter, Projektzeitungen, Intranetbeiträge, Podcasts), Mitarbeiterbeteiligung, Auswahl und Befähigung von Kulturbotschaftern

Eine traditionelle Stellenbeschreibung definiert ein fest umrissenes Aufgabenpaket, das auf eine*n Mitarbeiter*in zugeschnitten ist. Das Rollenmodell hat hingegen die Prozesse und Tätigkeiten in der Organisation als Ausgangspunkt. Der Fokus liegt auf einer transparenten und eindeutigen Verteilung von Verantwortlichkeiten, wobei Rolle und Person voneinander getrennt sind. Eine Rolle kann von mehreren Personen übernommen werden und eine Person kann mehrere Rollen innehaben. Damit können die Stärken der Mitarbeiter*innen bestmöglich genutzt und gleichzeitig die Aufgabenverteilung deutlich flexibler gestaltet werden. Wir begleiten Sie vor diesem Hintergrund sukzessive bei der Analyse der Aufgaben, Konzeption sowie Einführung der Rollen.

Wir bieten Ihnen:
  • Analyse der Aufgaben und Prozesse sowie Identifikation von Optimierungsmöglichkeiten der aktuellen Aufbau- und Ablauforganisation
  • partizipative Konzeption der Rollen in Rollenworkshops auf Basis der identifizierten Kern- und Unterstützungsprozesse
  • Erarbeitung der Rollenbeschreibungen mittels Rollen Canvas zur Benennung von Aufgaben, Verantwortlichkeiten, Schnittstellen und Qualifikationen
  • Begleitung bei der Einführung des Rollenmodells (z. B. auch in Form von Pilotprojekten) und Evaluation der beabsichtigten Wirkung

Referenzen (Auszug):

Ihre Ansprechpartner: