Der Beratungsraum kann als ein Übergangsraum, ein „intermediate area of experience“ oder als ein „potential space“ beschrieben werden. Diese Beschreibung geht auf den englischen Psychoanalytiker Winnicott (1971) zurück. Er enthält grundsätzliche Überlegungen zu einem Innenraum und einem Außenraum von Erfahrung und dem „Dazwischen“. In diesem „Zwischenraum“, der eben auch ein „Möglichkeitsraum“, ein „Spielraum“ ist, entsteht innerhalb seiner Grenzen ein kleines „Beratungsuniversum“, ein temporaler Sonderraum.

„Marga Löwen Hirsch und Beate West-Leuer“

 

 

AKTUELLES