Bürgerwerkstatt in Brandis

Am Donnerstag, den 4. Oktober 2018 unterstützte die beratungsraum GmbH bei der Durchführung des Brandiser Bürgerworkshops zum Thema Investitionen des Doppelhaushaltes 2019/2020.

 

Nicht nur am Workshop-Abend, sondern auch aufgrund der vorangestellten Online-Bürgerumfrage zu Investitionsvorhaben wurde die Stadt Brandis ihrem Ruf als „Mit-Mach-Stadt“ erneut gerecht. Die Brandiser nahmen die Möglichkeit einer partizipativen Bürgerbeteiligung zahlreich wahr: Insgesamt nahmen 773 Bürger/-innen an der Online-Umfrage teil und circa zwei Dutzend Bürger/-innen kamen zum Workshop in den Brandiser Ratssaal.

Die beratungsraum GmbH unterstützte die Stadtverwaltung Brandis bei der Organisation und Durchführung der Bürgerwerkstatt.

beratungsraum GmbH Visualisierung
beratungsraum GmbH Visualisierung Bürgerwerkstatt Brandis

 

Eingangs präsentierten der Bürgermeister der Stadt Brandis, Herr Arno Jesse, der Hauptamtsleiter, Herr Robert Kröber sowie die Fachbereichsleiterin für Bau und Ordnung, Frau Kerstin Quandt, interessante und wissenswerte Themenpunkte des Brandiser Doppelhaushaltes 2019/2020. Beispielsweise beschrieb Herr Kröber innerhalb von 10 Minuten den 15-Millionen-Euro-Etat der Stadt sowie die Besonderheiten der Doppelten Buchführung im Vergleich zur Kameralistik. Im Anschluss erläuterte der Geschäftsführer der beratungsraum GmbH, Herr Michael Kubach, den weiteren Ablauf des Workshops und leitete damit zu dem partizipativen Teil der Bürgerwerkstatt über. Die anwesende Bürgerschaft diskutierte rege, aufgeteilt in Gruppen, zu drei vorbereiteten Themenpunkten:

  • zum städtischen Doppelhaushalt allgemein,
  • zu den vorab online bewerteten Investitionsvorhaben der Stadt Brandis und
  • zu konkreten zusätzlichen Investitionsvorschlägen der Bürgerschaft.

Die drei Gesprächsgruppen wurden jeweils durch einen Vertreter der Stadtverwaltung und einen/-r Berater/-in der beratungsraum GmbH aktiv moderiert. Die Themen bereitete die beratungsraum GmbH vorab inhaltlich und visuell auf Metaplanwänden und Flipcharts auf. Die Vertreter der Stadtverwaltung standen den Bürgern und Bürgerinnen circa 45 Minuten Rede und Antwort. Abschließend wurden, moderiert durch Herrn Kubach, die Diskussionsergebnisse aller drei Themen zusammenfassend dargestellt und mit der Bürgerschaft resümiert.

Die Workshopteilnehmer gaben insgesamt ein sehr positives Feedback bezüglich der Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung in der Stadt Brandis. Auch der Bürgermeister bezeichnete das Format der Bürgerwerkstatt als bewährt und verblieb mit dem Wunsch einer Verstetigung des Formates. Die Presse- und Medienlandschaft zeigte sich ebenfalls sehr interessiert an dem Brandiser Format der Bürgerbeteiligung. Die Berichterstattung der Leipziger Volkszeitung (LVZ) finden Sie nachfolgend verlinkt: LVZ vom 07.10.2018 “Brandiser machen Vorschläge zum Haushalt”

 

Sollten Sie Fragen haben oder zusätzliche Informationen zu den Themen Bürgerbeteiligungs-Methoden, -Konzepte und/oder -Leitlinien wünschen, so nehmen Sie gerne direkten Kontakt zu unseren Berater/-innen auf.

Verfasser:

Michael Kubach

Geschäftsführer

Julia Hänel

Beraterin

Vanessa Stützer

Prokuristin
Zertifizierter Scrum Master